VegAnnes Guetzli-Klassiker: Vegan backen in der Coop-Zeitung

Gewusst wie, vegane Back-Alternativen

«Eier und Schmalz, Zucker und Salz, Milch und Mehl», heisst es schon im Kinderlied «Backe, backe Kuchen». «Quatsch!», sagt Anne Treccarichi von VegAnne. Sie verzichtet seit Jahren auf tierische Produkte.

Guetzli-Klassiker von VegAnne in der Coop-Zeitung Dezember

Vegan backen, kompliziert? Keine Spur, findet Anne Treccarichi. Im offenen Treppenhaus duftet es schon nach Zimt und Mandeln, als sie die Türe öffnet. In der hellen Küche, wo die weihnachtlichen Gerüche herkommen, liegen die ersten Brunsli zum Abkühlen auf einem Gitter, auf dem grossen Wohnzimmertisch stapeln sich Zimtsterne. So möchte man als Besuch immer empfangen werden. Ein schöner Kontrast zu dem verregneten Nachmittag, der draussen stattfindet. Kein Zweifel ausserdem: hier wird gebacken. «Margarine, Zucker, Zitrone, Mehl, Sojarahm», zählt die 43-Jährige die Zutaten für die Mailänderli auf, während sie Ausstecher auswählt. «Vegan backen ist einfach, wenn man ein paar Tricks kennt», sagt sie und warnt: «Vor allem Laktose-Allergiker müssen bei der Margarine aufpassen. Wenn nicht ‹vegan› draufsteht, sind manchmal Molke oder andere Milchbestandteile drin».

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag aus der Coop-Zeitung.

coop-zeitung_VegAnne-Guetzli-dekorieren
coop-zeitung_VegAnne-Vorbereitung
coop-zeitung_VegAnne-Guetzli-backen